Kontakt / Impressum Datenschutzerklärung

Sommerurlaub 2010 in Greetsiel

Hier wollen wir über unseren dreieinhalb wöchigen Sommerurlaub in Greetsiel berichten.
Allerdings, viel zu berichten haben wir dieses Jahr leider nicht wirklich. Denn unser Urlaub fing so an:

Der Finger nach dem Nähen

Direkt am ersten Urlaubstag hat sich Andreas bei seinem Hobby Modellbau so dermaßen in den Finger geschnitten, dass wir erstmal zum Arzt mussten, denn sofort war uns klar, das muss genäht werden!
Tja so wurde er dann erstmal krankgeschrieben. Wir durften trotzdem unseren "(Kranken-) Urlaub" fortsetzen allerdings waren wir somit mehr oder weniger "ans Haus" gebunden. Na ja wir müssen eingestehen, das war auch mal ein schöner Urlaub. Wir haben es uns so richtig gemütlich gemacht und haben unsere Seele baumeln lassen.
Das Wetter spielte im Vergleich was wir aus Siegen und von Freunden aus dem Schwarzwald gehört haben gut mit in Nord-Deutschland. Die Sonne schien fast jeden Tag, auch wenn es ab und an mal stürmisch war und nicht wirklich warm. Effektiv hatten wir aber nur einen Tag Regen. Also was will man mehr.
Dadurch, dass es aber auch so kalt war, viel der Hundestrand in Norddeich dann komplett aus. So waren wir viel mit unseren Hündinnen spazieren und genossen die ruhigen Tage zu Hause.

So untenstehend jetzt einige Bilder von unseren Spaziergängen, dem Toben im Garten oder einfach nur dem Releaxen sowie einige landschaftliche Impressionen die wir auf unseren zahlreichen Spaziergängen fotografiert haben. Wir wünschen viel Spaß beim Betrachten der Bilder.

Wir lassen uns den Appetitt nicht verderben

Grillen geht auch mit einer Hand

Wo bleibt das Essen?

Wie lange dauert es denn noch?

Ahhh, da ist es ja...

aber es ist leider für die Zweibeiner bestimmt

Eirínn immer die Nase im Wind Unsere Windmühle macht Drehzahlen

Als es dann wirklich mal geregnet hat, haben wir es uns drinnen bequem und gemütlich gemacht. Die Hunde im Sessel bzw. auf dem Sofa und wir Zweibeiner haben uns mit unseren Hobbys beschäftigt.

Regen in Greetsiel

Eirínn auf dem Sofa und Franca in ihrem heißgeliebten Sessel.

Auch mit dickem Finger wird gebastelt

Bilder vom Deich

Wo wohl Eirínn ist?

Das Gras an den Greetsieler Deichen war mittlerweile so hoch geworden, dass man wenn man Glück hatte von unseren Hündinnen gerade mal die Ruten-Spitze zu sehen bekam.

Verschwunden im Gras

Ohne große Worte toben am Deich - das macht ein Spaß!    

Wo ist denn nur die Maus hin?

 

Ich komme .......

Die Fotografen  

Wie so oft, gaben sich unseren zwei Hündinnen wasserscheu. Allerdings muss man auch dazu sagen, bei dem kalten Wind würde unsereins ja auch nicht gerne Baden gehen. So gab es in der Richtung nur ein paar wenige Bilder vom Deich.

Franca wie immer mutig voran

Eirínn schaute nur ganz ungläubig zu

Nach dem Franca dann aus dem Wasser war, wurde im Schlick getobt  


hier geht`s zur zweiten Seite des Urlaubsberichts

zurück zur Bildergalerie / nach oben

© Irish Terrier Zucht „aus dem alten Garten“ / Sandra und Andreas Dax