Kontakt / Impressum Datenschutzerklärung

Eirínn


Merry Dancers' Eirínn Go Brágh


Eirínn erblickte als fünftgeborene am 17.10.2007 das Licht der Welt zusammen mit weiteren zwei Brüdern und drei Schwestern. Alles sechs waren gesund und munter.

Der Vater von Eirínn ist:  
Merry Dancers' Chieftain Coílín  
Die Mutter von Eirínn ist:  
Merry Dancers' Bonnie Bláithín (genannt Flotti)
 

Merry Dancers' Bonnie Bláithín & Chieftain Coílín


Eirínn kam am 21.12.2007 im Alter von 9,5 Wochen in unsere Familie.

Ihre ersten Lebenswochen verbrachte Eirínn zusammen mit ihren fünf Geschwistern bei der Züchterin Frau Helga Richter-Lönnecke in Mülheim an der Ruhr.
Wer mehr über die Welpenzeit unserer Hündin Eirínn wissen möchte findet weitere Informationen in der Rubrik - Eirínn´s Welpenzeit bei der Züchterin -

Pedigree

Wesen und Charakter


Dann will ich mir mal Mühe geben und versuchen den Charakter von Eirínn hier einmal näher darzustellen.

Eirínn ist eine richtige kleine Draufgängerin und genau das Gegenteil von Franca, Eirínn ist ein richtiger "dare devil", wie es sich auch für einen Irish Terrier gehört.
Wenn es um was geht, läßt sie nichts anbrennen und überall will sie die Erste sein. So hat sie zum Beispiel direkt am ersten Tag bei uns zu Hause noch als Welpe die Spielsachen von Franca´s Korb in ihren eingeräumt, während Franca nur da saß und sich das Ganze in aller Ruhe angesehen hat. Mittlerweile wird sich natürlich das Spielzeug geteilt und auch zusammen in einem Korb geschlafen aber wenn Franca sich ein Spielzeug holt wird ihr dies in den meisten Fällen sofort wieder abgejagt. Ganz klar ersichtlich ist, das Eirínn eindeutig die Führung des "Rudels" übernommen hat und zur "Alpha-Hündin" geworden ist.
Auch unsere Eirínn ist nicht bellfreudig es sei denn es geht darum das Grundstück bzw. ihr Revier zu verteidigen. Oder sie hat draußen auf der Straße etwas gehört oder gesehen, dann wird schon mal "Alarm" gemacht. Eirínn ist sehr wachsam und so entgeht ihren Hundeohren absolut nichts, sei es der Hund der an der Straße vorm Haus vorbeiläuft oder der Briefträger der die Treppe hoch kommt. Dann wir natürlich schon mal gebellt, aber so gehört es sich ja schließlich auch für einen Terrier.
Auch beim spielen mit Franca geht es schon mal heiß her und es wird geknurrt, gebellt und sich gezwickt aber natürlich nur im Spiel.
Ihr absolutes Lieblingsspielzeug sind jegliche Art von Kuscheltieren und umso größer diese sind umso besser! Auf denen kann man so gut herumkauen und sie wie wild durch die Gegend werfen und schleudern.
Wenn sie denn dann endlich mal müde ist und so langsam zur Ruhe kommt, dann legt sie sich überall hin zum schlafen, wo sie gerade will, vorzugsweise natürlich aber bei Frauchen und Herrchen auf dem Sofa in ihre Lieblingecke oder aber zu unseren Füßen, vor unserem Sofa, so dass man beim Aufstehen schon achtgeben muss wohin man tritt.
Eirínn ist offen für alles und sehr Menschen bezogen ohne zögern geht sie auch auf fremde Menschen freundlich und ohne zögern zu. Aber besonders gerne hat sie Kinder.
Mit anderen Artgenossen verträgt sich Eirínn sehr gut, egal ob Hündin oder Rüde. Es sei denn sie hat gerade mal wieder ihre zickige Phase, dann wird sie auch schon mal etwas ungemütlich und zeigt ihrem Gegenüber ganz klar ich will jetzt aber nicht.
Manchmal kann Eirínn allerdings auch eine richtige "Schmusekatze" sein. Sie liebt es ab und an schon mal an bestimmten Stellen ausgiebig gekrault zu werden und das könnte man dann bei ihr stundenlang machen.
Auch mit dem Auto fahren hat sie keine Probleme und in ihre Hunde-Box im Auto steigt sie gerne ein. So nach dem dem Motto egal wo es hingeht, Hauptsache ich bin mit dabei.
Eirínn hat schon ein wenig mehr Jagdtrieb in sich wie Franca, trotzdem lassen wir sie aber auch freilaufen. Bisher hat es mit dem Abrufen keinerlei Probleme gegeben auch wenn Eirínn schon mal den typischen Irish Terrier Dickschädel zeigt, so hört sie doch spätestens beim zweiten bzw. dritten Mal rufen.
Mit den anderen Hausbewohnern hatte Eirínn ebenfalls keinerlei Probleme. Die Degus wurden schon mal schwanzwedelnd begutachtet und Nase an Nase wurde das gegenüber genau untersucht. Degus haben wir nun leider keine mehr sie sind nach und nach an Altersschwäche gestorben.
Nur unsere Kater Tiger der nimmt meistens reiß aus wenn er Eirínn sieht. Er ist mittlerweile schon ein älteres Semester von jetzt 14 Jahren und mag es lieber ruhig, Eirínn ist ihm einfach viel zu wild.

Eirínn auf ihrem Kissen im Wohnzimmer als Welpe  

Eirínn heute auf ihrerm Kissen ihm Wohnzimmer

Mit einem von ihren heißgeliebten großen Stofftieren. Auf dem Sofa.

Eirínn in ihrer Lieblingsecke auf dem Sofa


Beim Spazierengehen ist ihre absolute Lieblingsbeschäftigung Stöckchen mit sich herum zu tragen und dabei gilt auch hier umso größer die Stöckchen sind umso besser. Wir glauben wenn sie könnte würde sie ganze Bäume herum tragen.
Gleich aber an zweiter Position steht selbstverständlich sich mit Franca richtig ausgiebig auszutoben, quer durch den Wald und über Wiesen jagen und nicht zu vergessen natürlich Franca die Stöckchen abjagen.

Toben durch hohes Gras

Hier wird Franca gerade das Stöckchen abgejagt. Im Wald natürlich nicht ohne Stöckchen.

Umso größer das Stöckchen umso besser. Toben mit Franca.


Wie auch schon bei Franca mussten wir auch bei Eirínn einige Überzeugungsarbeit leisten um sie dazu zu bringen in die Nordsee zu gehen. Die hohen Wellen sind und waren ihr nicht geheuer. Aber am Hundestrand vergaß sie dann ihre Zurückhaltung und tobte durch´s Wasser. Allerdings richtig schwimmen war sie nicht wirklich, jedes Mal wenn sie den Boden unter den Füßen zu verlieren drohte, drehte sie ab und spurtete aus dem Wasser. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Eine Wasserrate wird Eirínn wohl nicht mehr werden.

Toben in der Nordsee am Hundestrand in Norddeich.

Weitere Entwicklung - Eirínn ganz die Mama


Unsere Eirínn hat sich sehr gut entwickelt. Wir sind sehr zufrieden. Wenn Sie auch in manchen Dingen ein Spätsünder, wie ihr Papa war und bei ihr die volle Entwicklung etwas länger gedauert hat.
Mittlerweile sieht es aber so aus, dass sie ihrer Mutter Flotti in nichts mehr nachsteht. Wie unten auf den beiden Bildern gut zu erkennen ist, ist Eirínn ganz die Mama. Wenn man bei Eirínn's Züchterin im Garten sitzt und beide Hunde auf der Terrasse stehen kann man nur durch genaues hinsehen erkennen wer wer ist.
Die Verwandtschaft kann hier jedenfalls nicht geleugnet werden.

Eirínn's Mama Flotti Und die Tochter - Eirínn


Eirínn ist die Stammhündin unseres Kennel´s "aus dem alten Garten". Mit ihr werden wir unsere kleine Familien- und Hobbyzucht aufbauen.
Eirínn hat in unserem Kennel bislang drei gesunde und muntere Würfe geboren. Sie ist die Mutter des A-, B-, und C-Wurfes wer gerne mehr über die Geburt und Aufzucht der Welpen erfahren möchte schaut einfach mal in der Rubrik Welpen vorbei.
In den drei Würfen hat Eirínn 15 Welpen geboren und großgezogen (8 Rüden und 7 Hündinnen).

Aus unserem A - Wurf ist Arno the first bei uns geblieben. Mehr über den Sohn von Eirínn erfahren Sie hier.
Aus unserem C - Wurf ist Chilli Pepper bei uns geblieben. Mehr über die Tochter von Eirínn erfahren Sie hier.

Eirínn hat in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich auch einige Ausstellungen besucht.
Sie hat derzeit die Titel: KfT-Jugend-Champion und Polnischer Champion. Für den Titel VDH-Champion hat Eirínn alle Bedingungen erfüllt.
Die Beantragung ist noch offen.

Mehr Informationen zu den Ausstellungs-Ergebnissen unserer Eirínn und Ausstellungs-Berichte finden sie in der Rubrik Ausstellungen unter der Rubrik Unsere Hunde / Eirínn.


Generelle Informationen über Ausstellungen finden Sie in der Rubrik Thema Ausstellungen.

Eirínn auf einer Ausstellung im Oktober 2009

Sie liebt es auf dem Trimmtisch zu liegen und alles im Blick zu haben.

Eirínn früher und heute

Eirínn im zarten alter von 7,5 Wochen

Eirínn im Alter von 3 Monaten

Eirínn im Alter von 5 Monaten

Eirínn heute im Alter von 8 Monaten

Sommer 2008 - mit fast 10 Monaten

Eirínn im Januar 2009 etwas über 1 Jahr alt

Eirínn im Herbst 2009 im Alter von 2 Jahren

Eirínn im Februar 2010 mit 2 Jahren und 3 Monaten

Eirínn im Alter von 3 Jahren

Eirínn im Juni 2011 mit 3 Jahren und 8 Monaten

Eirínn im Juni 2012 mit 4 Jahren und 8 Monaten

Eirínn im August 2013 mit fast 6 Jahren


nach oben

© Irish Terrier Zucht „aus dem alten Garten“ / Sandra und Andreas Dax