Kontakt / Impressum Datenschutzerklärung

Unvergessen

Die Regenbogenbrücke

An einer Stelle der Ewigkeit gibt es einen Platz, der den Himmel und die Erde verbindet und den man die Regenbogenbrücke nennt. Auf dieser Seite der Brücke liegt ein Land mit Wiesen, Hügeln und saftigem grünen Gras. Wenn ein geliebtes Tier auf der Erde für immer eingeschlafen ist, geht es zu diesem wunderschönen Ort.

Es gibt eine Menge Futter und Wasser und Sonnenschein und unsere Tiere fühlen sich wohl und zufrieden. Alle Tiere, die einmal krank waren, sind wieder gesund und stark, so, wie wir uns an sie in unseren Träumen erinnern, wenn die Zeit vergeht.

Die Tiere sind glücklich und haben alles. Sie laufen und spielen den ganzen Tag zusammen. Es gibt nur etwas, das ihnen fehlt: sie vermissen jemanden Bestimmtes. Sie sind nicht mit ihren Menschen zusammen, die sie auf der Erde so geliebt und die sie zurückgelassen haben.

So rennen und spielen sie jeden Tag zusammen, aber der Tag kommt, an dem eines sein Spiel plötzlich unterbricht, innehält und in die Ferne schaut. Die klaren Augen sind aufmerksam, die Nase bebt, die Ohren stellen sich auf, und die Augen werden ganz gross ! Plötzlich rennt es aus der Gruppe heraus und fliegt förmlich über das grüne Gras. Die Füsse tragen es schneller und schneller.Es hat DICH gesehen.

Noch bist Du wie ein Punkt in der Unendlichkeit, doch wenn Du und Dein Freund sich dann endlich treffen, gibt es nur noch Wiedersehensfreude, die nicht enden will. Du nimmst ihn in Deine Arme und hältst ihn fest. Die glücklichen Küsse regnen über Dein Gesicht, Deine Hände streicheln wieder über den geliebten Kopf und Du schaust endlich wieder in die treuen Augen Deines geliebten Tieres, das so lange aus Deinem Leben verschwunden war, aber nie aus Deinem Herzen.

Dann geht Ihr zusammen über die Regenbogenbrücke und Ihr werdet nie wieder getrennt sein…


Gedicht von Paul C. Dahm


Unvergessen

Kater Tiger

12.03.1996 - 12.02.2014


Es gibt eine Zeit des Miteinanders,
eine Zeit des Abschiednehmens,
eine Zeit des Schmerzes und der Trauer,
und zuletzt eine Zeit der liebevollen Erinnerung ...


Franca


Völlig unerwartet und überraschend mussten wir von unserer Franca Abschied nehmen.
Wir werden sie sehr vermissen war sie doch in unserem Rudel immer der ruhende Pol.

Franca von der Canis-Burg /

26.01.2004 - 07.05.2014


Leben ist wie Schnee,
Du kannst ihn nicht bewahren.
Trost ist,
dass Du da warst,
Stunden,
Monate,
Jahre.

Herman van Veen


nach oben

© Irish Terrier Zucht „aus dem alten Garten“ / Sandra und Andreas Dax