Kontakt / Impressum Datenschutzerklärung

3. Woche

Weiter geht es in der Entwicklung:
Zu Beginn der 3. Lebenswoche gelingen den ersten Welpen einige noch sehr wackelige Schritte hintereinander. Auch das Sitzen geht nun schon, auch wenn der Gleichgewichtssinn noch nicht so richtig da ist und der Kopf noch hin und her wackelt. Zum Ende der 3. Lebenswoche zeigt sich uns allerdings ein ganz anderes Bild. Das Laufen geht nun schon viel viel besser wenn auch noch etwas wackelig aber jeder der Kleinen bekommt schon einige Schritte hintereinander hin. Auch das Sitzen geht besser.

Das Spielen der Kleinen ist seit Wochen-Anfang auch wesentlich intensiver geworden. Es wird schon mal nach dem ein oder anderen der gerade vorbei kommt geschnappt. Auf Ohren und Rute des Geschwisterchens wird schon mal herum gekaut. Und die Geschwister animieren sich jetzt auch schon untereinander zum Spielen. Die ersten kleineren Welpenspielzeuge wurden in die Wurfkiste gelegt. Und einer unserer Rüden stärkt seine Stimme, er kann schon ganz prächtig das Wolfsgehäul anstimmen. Es ist einfach zu schön!

Auch fällt uns auf, dass nach dem Trinken an der Milchbar von Mama Eirínn sich nicht sofort schlafen gelegt wird, sondern es wird fleißig an den weiteren Gehversuchen geübt oder die Geschwister annimieren sich, wie bereits schon erwähnt, gegenseitig zum Spielen. Das hält aber noch nicht lange an, dann fallen sie wieder in tiefen Schlaf.

Am Ende der dritten Woche hatten die Kleinen auch ihren ersten selbstständigen Ausflug aus der Wurfkiste. Wir haben das Welpengitter im Wohnzimmer aufgebaut. Alles hat prima funktioniert und allen waren begeistert von ihrem neuen Auslauf und der für die Kleinen noch großen weiten Welt. In der Zukunft wird Eirínn die kleine Rasselbande nur noch außerhalb der Wurfkiste säugen. Denn mittlerweile ist Eirínn gar nicht mehr so schnell in der Wurfkiste drin wie die Kleinen vorne über das Brett klettern.


Es ist wirklich toll anzusehen, wie aus so kleinen Hunden etwas großes Heranwächst.

Untenstehen aber nun die Impressionen aus der 3. Lebenswoche unseres A - Wurfes.
Wir bitten etwas verwackelte, dunkle oder unscharfe Bilder zu entschuldigen, da wir momentan wegen der gerade geöffneten Augen noch ohne Blitz fotografieren.

Und wieder erwischt in der Lieblingsposition.  

Noch sind die Gehversuche zu Anfangs wackelig

Amy - eingeschlafen an der "Milchbar"

Was sagt uns das Bild? ... Alles meins!!

Das mit dem Sitzen klappt schon ganz gut

Erste Spiele der Geschwister

Auf den beiden nun folgenden Bildern das absolut unschlagbare Wolfsgeheul eines unserer Rüden. Schade das es dazu keinen Ton gibt.

Hier sitzt er nur und überlegt noch?

Dann wird angestimmt

Mamas Bein schmeckt auch ganz gut

Wann können wir endlich raus!

Wer macht uns hier auf?

Zu Anfang der 3. Lebenswoche war an ein herausklettern noch nicht zu denken, was sich aber ganz schnell geändert hat. Alle sind nun super flink, besonders wenn Mama kommt.

Auch diese Woche wieder eine kleine Bildergalerie, zu der dritten Lebenswoche unseres A-Wurfes.
Zur Vergrößerung einfach auf das/die entsprechenden Bilder klicken.

Der erste Ausflug

Und nun untenstehend der erste kleine Auslufg der fünfköpfigen Rasselbande am Ende der 3. Lebenswoche.

Nach dem ersten Ausflug dem Trinken wird wieder

tief und fest geschlafen

Die Ersten haben schon wieder Durst


Und zum Abschluss unseres Wochenberichts wie immer ein Bild von der ganzen Irish-Familie.
Mal sehen, wie lange uns die Bilder noch von der gesamten Familie gelingen.

Die ganze Familie


nach oben / weiter geht es in der 4. Woche

© Irish Terrier Zucht „aus dem alten Garten“ / Sandra und Andreas Dax